Page images
PDF
EPUB

tes gentesque contulerunt arma, neque his ipsis tantum umquam virium aut roboris fuit, et haud ignotas belli artes inter sese sed expertas primo Punico conserebant bello, et adeo varia fortuna

belli ancepsque Mars fuit, ut propius periculum fuerint, qui vice3 runt. odiis etiam prope maioribus certarunt quam viribus, Ro

manis indignantibus, quod victoribus victi ultro inferrent arma,

Poenis, quod superbe avareque crederent inperitatum victis esse. 4 fama est etiam Hannibalem annorum ferme novem pueriliter

alle Mittel, über welche ein Staat 5; zu 33, 9, 4, gewöhnlich aber, verfügen kann, die im Folg. nach wie propinquus, mit dem Dativ, s. ihrer Quantität, numerischen Grösse, 22, 45, 6; 23, 33, 2; vielleicht auch Wirksamkeit (viriumj und ihrer 44, 40, 4; vgl. Sil. It. 1,13: proQualität, als dauernde, nachhaltige piusque fuere periclo Quis superare Kraft (roboris) bezeichnet sind. dalum, Flor. 1, 22 (2, 6), 1. – vihis, ips. ist auf das bei neque valid. cerunt absolut: Sieger geblieben civ. zu denkende Romani et Cartha- sind, s. c. 10, 9. ginienses zu beziehen.

neque 3. odiis, s. 3, 38, 4, vgl. ib. 69, tant. etc., die materielle Macht 2; an u. St. auch in Bezug auf Carthagos war früher, die Roms die beiden Parteien. Da auf diese später bedeutender Polyb. 6,51,5; auch certarunt sich bezieht, so kann 1, 13, 12: αυτά τα πολιτεύματα im Folg. der abl. absol., in dem die κατ' εκείνους τους χρόνους (beim

einzelnen Völker genannt werden, Beginn des ersten pun. Krieges) nicht auffallen, vgl. 23, 6, 1. πάρισα ταϊς δυνάμεσι. - αut wegen

etiam kurz: nicht allein mit grosser der Negation, 1, 1, 7. artes Macht, sondern auch mit grossem consereb., nach der Analogie von Hasse, und zwar fast mit grösserem manum, pugnam conserere verbun- als ihre Macht war. Der Satz den. belli art., die Mittel der enthält zugleich die erste Ursache Kriegführung, die Taktik usw. inter des Krieges, Polyb. 3, 9; 13. sese wird besser auf die Subjecte ultro, während Besiegte sonst sich in conserebant bezogen, wie vorher: leidend verhalten, unternehmen die inter se contulerunt, als auf belli Carthag. einen Offensivkrieg, s. 4, artes, da schwerlich artes inter se 28, 4; 10, 19, 1. superbe av., ignolae gesagt wird, wie milites $ 5; c. 44, 5; Curt. 4, 29, 1: Aeinter se ignoli od. noti, s. C. 39, gyptii, olim Persarum opibus in7, zu 22, 4, 6. Das Imperf. be- fensi, quippe avare et superbe imzeichnet neben contulerunt u. fuit peritatum sibi esse credebant. den Anfang des Krieges als einen crederent, 6, 2, 9. Umstand, bei dem der Leser ver- 4. fama etc. schliesst sich an weilen soll. primo, man sollte priore Poenis indignantibus an: der Hass erwarten, während 31, 1, 3 primo trat am entschiedensten in Hamilcar nothwendig war; auch Punico ist und Hannibal hervor. fama, was schon durch den Zusammenhang ge- allgemein erzählt wird, c. 20, 9; geben; anders 22,42,9, vgl. c. 10,5 : die Sache soll durch den Ausdruck priore bello.

varia Marsq., 1, nicht als ungewiss bezeichnet wer33, 4. -- propius, das Adverb. ver- den, s. Einleit. S. 34; doch ist es bindet L. wie prope und proxime auffallend, dass L., wenn er hier regelmässig mit dem Accusat., s. Polyb. benutzte, nicht Hannibal 22, 40,5; 23, 26, 3 u. a., das Adject. selbst als Gewährsmann nennt, vgl. mit dem Accus. 2, 41, 11; 44, 9, 35, 19, 1. - annor. f. n., s. 30, blandientem patri Hamilcari, ut duceretur in Hispaniam, cum perfecto Africo bello exercitum eo traiecturus sacrificaret, altaribus admotum tactis sacris iure iurando adactum se, cum primum posset, hostem fore populo Romano. angebant ingentis 5 spiritus virum Sicilia Sardiniaque amissae: nam et Siciliam nimis celeri desperatione rerum concessam, et Sardiniam inter motum Africae fraude Romanorum stipendio etiam insuper inposito 37,9: novem annorum, vgl. zu 3, facheren Formen als andere Schrift27, 1. - blandient., „schmeichelnd steller die Verbindung des part. bitten“, durch Schmeicheln zu er- praet. mit einem nomen concret. langen suchen, daher ut. ducer., welches den Gegenstand, am häumitgenommen würde, s. 1, 56, 3. figsten als Subject, oft aber auch Bei Polyb. schliesst sich die Bitte in objectiven Verhältnissen, s. C. Hannibals erst an die Frage des 2, 3; vgl. c. 34, 7; 62, 11; 2, 6; Vaters, ob er mitgehen wolle, an. 41, 13 usw., um die Darstellung Dass Hamilcar die Bitte erfüllt habe, zu beleben, als wirksam oder perwird fast allgemein, vgl. c. 3, 2, sonificiert bezeichnet, während wir angenommen. traiceret, der ein die vollendete Handlung beWechsel des Subjects nach ducere- zeichnendes Abstractum mit dem tur wie 23, 8, 4; 6, 31, 4.- Africo, Genitiv od. den Ausdruck: der Umder Söldnerkrieg, $ 5, motum Afr., stand dass u. ä. brauchen s. 1, 34, c. 2, 1. - altarib., 10, 38, 9. tactis, 4; 35, 11, 12. nam die Unruhe bei feierlichen Eiden wurde zur Be- entstand aus dem Gedanken dass. kräftigung des Versprechens der nimis cel., er selbst war nicht Altar des Gottes, den man zum besiegt worden u. die Niederlage Zeugen anrief, berührt, s. Cic. Flacc. bei den Aegaten.hätte nicht zu einem 36, 90: qui si aram tenens iura- solchen Frieden genöthigt. — rerum ret, crederet nemo. - hostem etc.,

gibt ein allgemeines Object zu dePol. c. 11: μηδέποτε Ρωμαίοις speratione, welches wir nicht beevvońoelv, ebenso L. 35, 19, 3, wo dürfen.- Sicil., der westliche Theil, er Pol. folgt: numquam amicum der den Puniern unterworfen gefore populi R., vgl. Corn. I. 1. An

concessam, aufgeu. St. bezeichnet das beschränkende geben, abgetreten, vgl. 22, 25, 7; cum pr. posset, dass hostem fore Pol. 3, 9, 6: νομιστέον πρώτην μεν ausser der feindlichen Gesinnung aitiav (des hannibal. Krieges) y&auch das offene Auftreten als Feind γονέναι τον 'Αμίλκου θυμον του bezeichnen soll, was erst später Βάρκα επικαλουμένου etc., Cornel. geschehen konnte, vgl. App., 9: Ham. 4. inter m. Af., noch während εχθρος έσεσθαι Ρωμαίοις, ότε ες des Söldnerkrieges, wahrscheinlich πολιτείαν παρέλθοι. Οb L. die 516 a. u., s. App. Ib. 4; Zon. 8, 18, hier u. im Folg. berichteten Thaten p. 165; Gilbert Rom u. Carth. in der Barciden schon im 20. Buche ihren gegenseitigen Beziehungen erzählt habe, ist zweifelhaft, da 513—536 u. S. S. 57 ff.; nach Pol. sich weder in der Darstellung Ls' 1, 83 wäre es erst nach dem Ende c. 1–5 eine Zurückweisung noch desselben geschehen. Sardiniam in der Periocha XX. eine Andeu- etc., eben so Polyb. 3, 10,4: Sıò xai tung findet.

δευτέραν, μεγίστην δε ταύτην 5. angebant, 1, 46, 6: es quälte (die Wegnahme Sardiniens) getéov ihn. Sicil. amissae, so ver- αιτίας του μετά ταύτα συστάντος wendet L. häufiger u, in mannich- no héjov; s. zu c. 40, 5. stip.

wesen war.

[ocr errors]
[ocr errors]

2 interceptam. His anxius curis ita se Africo bello, quod fuit sub

recentem Romanam pacem, per quinque annos, ita deinde novem 2 annis in Hispania augendo Punico imperio gessit, ut appareret

maius eum, quam quod gereret, agitare in animo bellum, et, si

diutius vixisset, Hamilcare duce Poenos arma Italiae inlaturos 3 fuisse, qui Hannibalis ductu intulerunt. mors Hamilcaris per

imp., das part. praet. bei dem abl. U. zweiten punischen Kriege 514abs. bezeichnet bei L. schon mehr- 536 ausfüllen, für die Feldzüge fach nicht eine in Bezug auf die Hannibals c. 5–15 kein Raum sein. Haupthandlung, sondern auf die - quinq. ann., L. scheint die Zeit, Gegenwart des Redenden vergangene während der Hamilc. nach dem Ende oder aoristisch zu nehmende That- des Kriegs mit Rom in Africa war, sache, wie das perf. ind., und gibt zusammenzufassen; denn der Sölddie Haupthandlung begleitende Um- nerkrieg dauerte wahrscheinlich nur stände an: während, unter usw., 4 Jahre 4 Monate, Diod. 25, 11 s. c. 4, 10; 5, 4; 14, 3; 49, 8; 22, (nach Pol. 1, 88, 7 nur 3 Jahre 21, 4, vgl. zu 4, 10, 5; 1, 34, 2; 4 Monate an), und Hamilcar war ebenso das blosse partic., s. zu 3, in demselben als Feldherr erst 3, 10; 27, 5, 9.

insuper findet

thätig, als Carthago selbst grosse Gesich mit etiam mehr bei den ko- fahr drohte; unmittelbar nach dem mikern, doch s. Auct. ad Her. 4, Ende des Kriegs, 518, gieng er nach 23, 33: sed etiam insuper ipse Hispanien, s. Pol. 2, 1,5; Diod. 25, victus est. Zur Sache s. Pol. 3, 10: 12; App. Ib. 4; Zon. 8, 17 extr., εξεχώρησαν (die Carthager) Σαρ- um ein neues Unternehmen gegen δόνος, συνεχώρησαν δ' εισοίσειν Rom vorzubereiten. novem annis άλλα χίλια και διακόσια τά- nach per q. an. Wie 2, 42, 10 nunc λαντα προς τοϊς πρότερον (den extis nunc per aves. Obgleich auch im Friedensschluss 24ų ihnen auf- Pol. 2, 1, 7, weil er den Söldnererlegten, avare) ég? o ur, tòv to- krieg kürzer ansetzt, 9 Jahre rechheuov (mit dem die Römer drohten, net, ist Hamilc. doch wahrscheinlich und die Carthager zwangen in einem nur 6 Jahre in Hispan. thätig geZusatz zu dem Friedensvertrag von wesen, da sein Tod 524 von Zon. 241 die Insel förmlich abzutreten, 8, 19 in.; Cassiodor Chron. u. dem Pol. 3, 27, 7; 1, 88, 10) εκείνοις J. 524 berichtet wird und dieses αναδέξασθαι καιροίς App. Ib. 4. zu der Ende 532 oder Anfang 533

2. Hamilcars und Hasdrubals Er- erfolgten Wahl Hannibals zum Feldoberungen in Hispanien. Polyb. 2, herrn stimmt. augendo P. ;., 1 ff. ;3, 10 ff.; Diod. 25, 11 ff.; App. Diod. 25, 14: ταχύ την πατρίδα Ib. 3 ff.; Hann. 2; Zon. 8, 17; 19; nvenga; App. Hann. 2: zopav Cornel. Ham. 4.

αυτού κατακτωμένου πολλήν κλέος 1. his a. cur. geht auf c. 1, 5 te uéya ñv; er eroberte die Süd- und zurück. quod f., welcher statt einen Theil der Ostküste Spaniens. hatte, nachdrücklicher als ein Par- 2–3. Poenos etc., das Einverticip., vgl. c. 61, 10; 10, 21,6; 6, ständniss des Staates mit H. wird 32, 10. sub ist wegen recentem vorausgesetzt, wie c. 1, 1, dass hier : unmittelbar nach, s. c. 18, 13. Ham. als Oberfeldherr gewählt nach - quinque - novem-oclo, § 3, wenn Spanien gegangen war, Diod. 25, diese Zahlen richtig wären, so wür- 12; Iustin. 44, 5, 4. qui, während den die hier berührten Ereignisse sie, die so erst usw., 7, 20, 1; Cic. die 22 Jahre zwischen dem ersten Mil. 29, 79; die Beziehung auf das

mors

opportuna et pueritia Hannibalis distulerunt bellum. medius Hasdrubal inter patrem ac filium octo ferme annos imperium obtinuit, flore aetatis, uti ferunt, primo Hamilcari conciliatus, gener inde ob aliam indolem profecto animi adscitus, et, quia 4 gener erat, factionis Barcinae opibus, quae apud milites plebemque plus quam modicae erant, haud sane voluntate principum wenn auch entferntere logische derer Vorzüge, nämlich seiner TaSubject Poenos wie c. 26, 2; 27, lente wegen; c. 5, 13; 10, 15, 5; 22, 6; 45, 13, 5; Andere lesen vgl. 1, 23, 10: indole animi; zu cui oder quae

mors H., s. 24, 9, 17, 10; über aliam c. 46, 9; 4, 41, 3: ad castrum Album locus 41, 8. profecto steht dem ut ferunt est insignis caede magni Hamil- entgegen: wie es um jene Nachricht caris, Corn. Ham. 4; App. Ib. 4; stehen mag, gewiss ist, s. 22, 42, Zon. 8, 19. peroppor., zunächst 5. factionis Barc., wahrscheinfür die Römer, vgl. 40, 57, 2; da- lich hatte sich der Partei der Optigegen Pol. 2, 13, 1; ib. 22, 9: oir maten und reichen Kaufherrn gegenελάχιστα δε συνήργησε και Καρχη- über, welche nur die Erhaltung des δονίοις τούτο το κίνημα (der Krieg Friedens suchte, eine andere, sich mit den Kelten c. 10, 2) toòs auf das Volk und Heer stützende, κατασκευάσασθαι τα κατά Ιβηρίαν gebildet, welche den Krieg mit Rom ασφαλώς.

puerit., per- für nothwendig hielt u. die erstere sonificiert, s. c. 8, 8; 11, 6, zu 2, allmählich aus der Regierung ver4, 3, daher distulerunt, bewirkten drängte, s. c. 3; 10; 23, 12; 30,7; den Aufschub.

puerit., nach § 1 33, 45. Auf diese hatte sich Hau. c. 1, 4 wäre H, 18 J. alt; nach milcar gestützt und Hasdrubal war Zon, 8, 21 p. 176 15 J., vgl. zu c. der Führer derselben, vgl. Pol. 3, 3, 2. octo, ebenso Pol. 2, 36, 1, 8; App. Ib. 4: (Αμίλχαρ) θεραπεύdagegen nach Diod. 25, 17 9 J., σας τους πολιτευομένους ων ήν bis 532 od. 533. imper., c. 3, δημοκοπικά τατος Ασδρούβας 1. - flore aet., Abl. des äusseren και την αυτού θυγατέρα έχων; Ham. Grundes, 23, 2, 1, s. 22, 11, 6, wenig 2; Diod. 25, 12; nur Polyb. erkennt verschieden von dem folgend. ob; diese Parteiverhältnisse nicht an. 38, 39, 10: non tam ob recentia plebemq., L. denkt dabei wol ulla merita quam originum me- an die Volkspartei in Rom; dieser moria, s. Curt. 7, 38, 19: admodum war jedoch die Barcinische schweriuvenem aetatis flore conciliatum lich gleich, s. Vincke der zweite pun. sibi, uti fer., wahrscheinlich Krieg 151, 160 ff.; Mommsen R. G. nach Fabius Pictor oder anderen

1, 560.

plus q., c. 4, 9; 2, 58, Annalisten, welche die Gegenpartei 5. haud s., s. c. 32, 10; zur der Barciner begünstigten, vgl. Sache vgl. C. 4, 1. voluntate, Cornel. Ham. 3: non enim maledici 1, 41, 6. principum, c. 3, 3; tanto viro deesse poterant; Pol. 42, 24, 3; 30, 36, 4, hier wol über3, 8, der die Sache nicht erwähnt, haupt die Optimaten, im Gegensatze während sie L. nicht für beglaubigt zur Plebs und vielleicht auch den hält. primo, anfangs.

Barcinern, die L., obgleich sie im 4. gener. nach Diod. 25, 17 hat er Senate auch nach ihm die Majorität sich mit der Tochter eines spanischen bilden, s. c. 3, 2; 4, 1, doch von Häuptlings verheirathet. ob. al. den principes unterscheiden konnte. ind. ani., im Gegensatz zu flore Anders Diod. 25, 17: Otpatnyos aetatis; animi epexegetisch: an- αναγορευθείς υπό τε του λαού και

5 in imperio positus. is plura consilio quam vi gerens hospitiis

magis regulorum conciliandisque per amicitiam principum novis 6 gentibus quam bello aut armis rem Carthaginiensem auxit. cete

rum nihilo ei pax tutior fuit: barbarus eum quidam palam ob iram intersecti ab eo domini obtruncat; conprensusque ab circumstantibus haud alio, quam si evasisset, vultu, tormentis quo

que cum laceraretur, eo fuit habitu oris, ut superante laetitia do7 lores ridentis etiam speciem praebuerit. cum hoc Hasdrubale,

quia mirae artis in sollicitandis gentibus imperioque suo iungendis fuerat, foedus renovaverat populus Romanus, ut finis utriusque imperii esset amnis Hiberus, Saguntinisque mediis inter imperia duorum populorum libertas servaretur. Kapxndoviwv, vgl. ib. c. 12 a. E. laetitia crudelitatem torquentium

in imp. pos., ähnlich 6, 35, 1: vicit, in summo imperio locatis, ein un- 7. quia renov., weil den Römern gewöhnlicher Ausdruck für die die wachsende Macht der Barciner Uebertragung des Feldherrnamtes, gefährlich zu werden schien und es Pol. 2, 1, 9: την στρατηγίαν οι ihnen damals des Keltenkrieges Καρχηδόνιοι παρέδοσαν 'Ασδρούβα wegen nicht möglich war dieselben το 'κείνου (Hamilcars) κηδεστη και zu hindern. mirae art., s. C. 1, Tongáoxo, welches schon vorher 4 novem ann.; App. Ib. 6: vñs auf längere Zeit verliehen worden 'Ιβηρίας τα πολλά πειθοί προσήγετο, war, von den Barcinern aber noch πιθανός ών ομιλήσαι. . solliciunabhängiger von der Regierungs- tand. n. in suas partes, wie das gewalt gemacht wurde, c. 3, 5, Folg. zeigt, s. c. 25, 2; 40, 57, 2: obgleich auch sie von Gerusiasten gens Bastarnarum diu sollicitata. begleitet und wol verpflichtet waren fuerat in Bezug auf renovaveRechenschaft abzulegen; vgl. Justin. rat, welches im Plusquamperf

. steht, 19, 2.

weil die Erneuerung des Vertrags 5–6. hospitiis, 1, 45, 2; Pol. 2, vor den zuletzt erwähnten Ereig13; 36. regulorum,, c. 29, 6.

nissen erfolgt war.

foedus, der principes, in nicht monarchisch, 241 v. Ch. geschlossene Friedenssondern aristokratisch regierten vertrag wurde dahin, mit dem ZuStaaten. palam; nach Pol. 1. 1. satzartikel, erneut, dass usw. dagegen in der Nacht; vgl. Diod.

renovaver., im J. 225 a. Chr. - ut c. 17; App. Ib. 8; Iustin. 44, 2. finis etc., die Römer besassen dacum, es wird enim verm.

mals in Spanien noch nichts, s. 34, so braucht L. ob oft um eine Leiden

13,7; daher genauer Pol. 3, 27, 9: schaft oder Gemüthsstimmung als εφ' ω μη διαβαίνειν Καρχηδονίους Beweggrund zu bezeichnen, c. 44, επί πολέμω τον Ιβηρα ποταμόν; 2; 52, 5. int. a. e. domini, c. 1,5; 5, 29, 3; 30, 3 u. a.; App. Ib. 7. 33, 3. torment. q., um torment. Saguntin. etc., genauer App; 1. 1.: zu heben st. tum quoque, cum torm.; Ζακανθαίους και τους άλλουςΕλληquoque enthält eine Steigerung zu νας αυτονόμους και ελευθέρους comprensus, wie etiam zu haud al. Elvai; Zon. 8, 21 p. 176; Flor. 1, v.: schon als er ergriffen wurde 22, 3 Saguntos in libertatem heiter, zeigte er sogar usw., vgl. Val. foedere excepta; es wurde so den Max. 3, 3. Ext. 7; Iustin. 1. 1.: inter Römern und Karthagern untersagt tormenta risu exultavit serenaque Besatzungen in die Stadt zu legen

ob ir.,

« PreviousContinue »